IT für den demographischen Wandel

Bis zum Jahr 2050 wird die Bevölkerung in Deutschland um rund sieben Millionen Menschen auf insgesamt 75 Millionen schrumpfen. Ende 2014 beträgt der Anteil der über 60-jährigen in Deutschland 27%. Die Jüngeren werden weniger, die Älteren werden mehr: Diese Verschiebung in der Altersstruktur wird als demografischer Wandel bezeichnet und ist die Folge von anhaltend niedrigen Geburtenraten und steigender Lebenserwartung. Die demografische Entwicklung und der fortschreitende Strukturwandel werden unsere Gesellschaft spürbar verändern.
 
Aktive Teilhabe an der Gesellschaft bis ins hohe Alter ist Voraussetzung für Lebensqualität. Sozio-technische Systeme als alltägliche Hilfsmittel zur Lebenserleichterung sind ein Baustein zum Erhalt von Lebensqualität auch in fortschreitendem Alter,
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016, Demograph IT